Autor: Pressestelle DGU|Veröffentlicht am 19. Dezember 2006|Aktualisiert am 29. Oktober 2019

Preis für außerordentliche Leistungen in der Urologie: Prof. Richard E. Hautmann ausgezeichnet

14.01.2019. Für seine herausragende akademische, klinische und wissenschaftliche Arbeit ist Professor em. Dr. Dr. h.c. Richard E. Hautmann mit dem Laurent Boccon-Gibod AAEU Award of Academic Excellence geehrt worden. Der ehemalige Ärztliche Direktor der Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Ulm gilt als prägend für sein Fachgebiet.

Er hat in seiner 40-jährigen Karriere unter anderem die nach ihm benannte Neoblase als Ersatz für eine entfernte Harnblase entwickelt, die heute eine Standardprozedur darstellt und die Lebensqualität Betroffener deutlich verbessert.

Die Auszeichnung wurde dem international renommierten Mediziner von der „Association of Academic European Urology“ (AAEU) in ihrer Jahresversammlung Anfang Dezember 2018 in Rom verliehen. Professor Hautmann ist der erste deutsche Preisträger des 2015 erstmalig vergebenen Awards. Die Auszeichnung ist nach einem der Gründer der AAEU, Professor Laurent Boccon-Gibod, benannt. Die Gesellschaft vernetzt führende akademische Urologen in Europa. Die Gesellschaft besteht immer nur aus 75 aktiven Mitglieder; neue werden nur auf Einladung aufgenommen.

Professor Hautmann war von 1984 bis zu seiner Emeritierung 2009 Ärztlicher Direktor der Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Ulm sowie von 1989 bis 1991 Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm. Außerdem bekleidete er von 1998 bis 2004 das Amt des Vorstandsvorsitzenden am UKU. In dieser Zeit wurde das Leistungsspektrum des Universitätsklinikums deutlich erweitert: Elf Kliniken kamen hinzu, darunter die Neurochirurgie, die Dermatologie und die Kinder- und Jugendpsychiatrie. Ebenfalls setzte sich Professor Hautmann für den Bau der neuen Chirurgie ein, die schließlich 2012 eingeweiht wurde.
Seit seiner Emeritierung unterhält der Urologe ein akademisches Büro in Neu-Ulm und ist am Nordrhein-Westfälischen Blasentumor-Zentrum im Klinikum Lüdenscheid – ein Krankenhaus der Maximalversorgung – nach wie vor klinisch tätig. Sein Interesse gilt unter anderem Blasenkrebs und der Urolithiasis (Harnsteinleiden).

Der Laurent Boccon-Gibod AAEU Award of Academic Excellence reiht sich in eine Vielzahl hochrangiger Preise ein, die Professor Hautmann in seiner Karriere erworben hat: Im Jahr 2013 erhielt er eine der höchsten internationalen Auszeichnungen in der Urologie, den SIU Distinguished Career Award. Außerdem wurde er als erster Urologe 2005 mit dem Deutschen Krebspreis der Deutschen Krebsgesellschaft und 2012 für sein Lebenswerk mit dem „Frans Debruyne Lifetime Achievement Award“ der Europäischen Gesellschaft für Urologie (EAU, European Association of Urology) geehrt.
Professor Hautmann ist Ehrenmitglied in mehreren Gesellschaften für Urologie, darunter etwa die Amerikanische Gesellschaft für Urologie (AUA, American Urological Association). Er hat über 500 Bücher, Buchkapitel und wissenschaftliche Artikel veröffentlicht; seine Lehrbücher gehören zu den Standardwerken in der Urologie.

Weitere Informationen:
Zum Laurent Boccon-Gibod AAEU Award of Academic Excellence: https://aaeu.uroweb.org/awards/laurent-boccon-gibod-award/

Universitätsklinikum Ulm
Marieke Ehlen
Tel: 0731 500 43025
Fax: 0731 500 43026
Mail: nina.schnuerer@uniklinik-ulm.de


DGU-Pressestelle

Informationen zu den Meldungen:
Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Tel: 040 - 79 14 05 60
Fax: 040 - 79 14 00 27
Mobil: 0170 - 48 27 28 7
E-Mail: redaktion@bettina-wahlers.de