Mediathek

Diphallus - Erfolgreiche chirurgische Vereinigung der Penise

45601.01.20039 MinutenEnglisch

Abstract

Perovic, Sava (Belgrad)
Djakovic, Nenad (Belgrad), Djordjevic, Miroslav (Belgrad)

Diphallus - Erfolgreiche chirurgische Vereinigung der Penise

Ziel: Wir präsentieren die komplexe, chirurgische Vereinigung zweier komplett ausgebildeter
Penise bei einem 14 Monate alten Knaben mit Pseudoextrophie.
Methode: Beide Penise sind hypospad, mit einer ausgeprägten kombinierten Kurvatur und
korkenzieherartigen Rotation. Wegen der großen Symphysendiastase sind die beiden Penise 12 cm
voneinander entfernt. Beide Penise sind mit der Disassembly Technik in ihre anatomische
Komponente zerlegt worden. Die Peniskurvatur ist mit der Plikationstechnik korrigiert. Die
beiden Harnröhren sind zu einer gemeinsamen rekonstruiert. Es folgte eine Glansrekonstruktion.
Die Annäherung und Vereinigung der Schwellkörper und der Harnröhre sowie der Glans zu einem
anatomischen und funktionellen Penis erfolgte nach der bilateralen "Salter" Osteotomie.
Resultate: 3 Monate nach der Operation besteht ein Penis mit normaler Anatomie und Funktion.
Schlußfolgerung: Ein seltener Fall eines Diphallus ist mit der Penilen Disassembly Technik und
der bilateralen Salterosteotomie erfolgreich korrigiert worden.
 

Korrektur der Penisdeviation mit einem Tachosil Graft mit und ohne Penisimpantat
48101.01.20187 MinutenDeutsch
Traditionelle vs.Ektopische Reservoirplatzierung bei Penis-und Spinkterprothesen
48201.01.20187 MinutenDeutsch
Induratio penis plastica- die Modellierungsprozedur nach Wilson
47801.01.201710 MinutenDeutsch