Mediathek

Die urodynamische Wirksamkeit des afferenten ilealen Segmentes der Ersatzblase

26501.01.20018 MinutenDeutsch

Abstract

Blick N., Crew J. P., Burkhard F. C., Studer U. E.

Urologische Universitätsklinik, Bern, Schweiz

Einführung: In diesem Video möchten wir die Wirksamkeit und Bedeutung der unidirektionalen Peristaltik des afferenten ilealen Segmentes bei Patienten mit Ersatzblase zeigen.

Methodik: Wir untersuchten Patienten mit Ersatzblase und einem afferenten tubulären Segment urodynamisch. In Videocystogrammen wird der aktive Transport des Urines in Richtung der Ersatzblase veranschaulicht. Dies wurde durch Druckmessungen auf Höhe des Nierenbeckens sowie in der Ersatzblase selbst unterstützt. Bei einem uns zugewiesenen Patienten wurde das Segment mit entgegengesetzt gerichteter Peristaltik implantiert, wobei man deutlich erkennen kann, welchen Einfluss dies auf den Urintransport hat.

Zusammenfassung: Die unidirektionale Peristaltik des afferenten ilealen Segmentes stellt ein urodynamisch, wirksames Druckventil dar. Es schützt den oberen Harntrakt vor Druckschäden durch den aktiven Urintransport in Richtung der Ersatzblase. Ein zusätzlicher Anti-Refluxmechanismus ist nicht notwendig. 

Victo adjustierbarer künstlicher Harnröhrensphinkter
201701.01.20187:59 MinutenDeutsch
Echtes Divertikel der männlichen Harnröhre- Ein Fallbericht
201801.01.20188 MinutenDeutsch
Robot- assisted AMS-800-sphincter implantation around the membranous urethra in spina bifida – a new…
01.01.20184:37 MinutenEnglisch