Mediathek

Kommunikation bei roboter-assistierten Eingriffen- Der unausgesprochene Stress zwischen Assistent und Operateur

62214.09.20199 MinutenDeutsch

Abstract

Kommunikation bei roboter-assistierten Eingriffen - Der unausgesprochene Stress zwischen Assistent und Operateur

B. Beyer1, H. Zecha2, A. Martinschek3
1Martini-Klinik am UKE GmbH, Hamburg, Deutschland, 2Albertinen Krankenhaus, Klinik für Urologie, Hamburg, Deutschland, 3Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik für Urologie, Ulm, Deutschland

Einleitung: Die Kommunikation bei roboter-assistierten Operationen unterscheidet sich in vielen Aspekten von der offenen Chirurgie: Der Abstand des Chirurgen an der Konsole zum Operationstisch und die fehlende visuelle Kontrolle der Abläufe im Operationssaal sind die offensichtlichsten Unterschiede. Eine präzise Verständigung, Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit und Vermeidung von Kommunikationsfehlern sind wichtige Faktoren für die Patientensicherheit.
Material und Methoden: Die Analyse von Fehlern schärft das Bewusstsein für Fallstricke der Verständigung. Beispiele erfolgreicher Kommunikation und Problemlösungen sollen zur Stärkung des Teams und des Informationsaustauschs führen. Strategien, die aus typischen Berufen mit rein verbaler Kommunikation, wie der Flugsicherung, übernommen wurden, unterstreichen die Notwendigkeit konsequenten Risikomanagements.
Ergebnisse: Kommunikation ist ein menschlicher Faktor im OP, einem interdisziplinären Umfeld mit hochqualifiziertem Personal unter Kosten- und Zeitdruck. Sie scheitert meist in Bezug auf Anlass, Inhalt, Zweck oder Zielgruppe. In roboterassistierten Verfahren ist sie gekennzeichnet durch fehlende nonverbale Interaktion. Eine erfolgreiche Kommunikation kann durch den Einsatz definierter Satzfolgen für ähnliche Situationen (Phraseologie), dem Einsatz eines "Report and Report-back"-Feedbacksystems, die Reduktion der Kommunikationshürden, ein gelebtes Crew-Ressourcenmanagement und die Definition von Call-Out-Strategien in Notfällen erreicht werden.
Schlussfolgerung: Eine strukturierte Verständigung ohne Barrieren erleichtert die Kommunikation. Feedback ist eines der wichtigsten Kommunikationsmerkmale. Paraphrasen und Schlüsselwörter führen auch in schwierigen Situationen zu einer erfolgreichen Kommunikation.
 

Rezidivierenden Blasenhalsstenosen nach radikaler Prostatektomie. Technik der Rekonstruktion über…
12.10.20205:09Deutsch
Aquablation zur Behandlung der benignen Prostatahyperplasie (BPH): Schritt für Schritt
12.10.20205:09Deutsch
GeSRU StepS Lehrvideo – Skrotale Orchidopexie
12.10.20205:09Deutsch