Autor: Redaktion|Veröffentlicht am 25. März 2009|Aktualisiert am 06. April 2017

Uniklinikum Hamburg-Eppendorf beruft Professor Dr. Margit Fisch

Professor Dr. Margit Fisch

Erste Frau auf Lehrstuhl für Urologie

Hamburg, Düsseldorf, 30.09.2008. Ein Signal für alle Frauen in der Medizin: Mit Professor Dr. Margit Fisch wurde erstmals eine Medizinerin auf einen der 36 Lehrstühle für Urologie in Deutschland berufen. Die 47-Jährige übernimmt am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) die W3-Professur für Urologie.

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) und der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. beglückwünschen Frau Prof. Fisch zu der Wahl durch die medizinische Fakultät des UKE und sehen darin ein zukunftsgerichtetes Signal an junge Ärztinnen und ihre Karrierechancen in der Urologie.

Professor Dr. Margit Fisch gilt als national und international renommierte Urologin. Ihre wissenschaftlichen und klinischen Schwerpunkte sind rekonstruktive Urologie, vor allem komplexe Harnableitungsverfahren und Harnröhrenrekonstruktion, sowie die Kinderurologie.

Die gebürtige Saarländerin ist Mitglied verschiedener internationaler Fachgesellschaften und Präsidentin der Europäischen Gesellschaft für Rekonstruktive Urologe. Derzeit leitet sie, gemeinsam mit PD Dr. Wolf-Hartmut Meyer-Moldenhauer, das Urologische Zentrum an der Asklepios Klinik Harburg. Des Weiteren hat sie sich als langjähriges Mitglied im Vorstand der DGU und als Pressesprecherin der wissenschaftlichen Fachgesellschaft verdient gemacht. Außerdem ist die Urologin stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Hamburg des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e.V.

Am 1. Dezember 2008 tritt Prof. Dr. Margit Fisch die Nachfolge von Prof. Dr. Hartwig Huland am UKE an.

Kontakt:

DGU-Pressestelle
Bettina-Cathrin Wahlers &
Sabine M. Glimm
Stremelkamp 17
21149 Hamburg
Tel.: 040 - 79 14 05 60
Mobil: 0170 - 4 82 72 87
Fax: 040 - 79 14 00 27
info(at)wahlers-pr.de