Newsboard

Aktuelle Meldungen für Fachbesucher

Noch 6 Tage bis zum Start: Urologische Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017

21.03.2017. Der Countdown läuft: In wenigen Tagen startet die Urologische Themenwoche Hodenkrebs, mit der Deutschlands Urologen die häufigste Krebserkrankung junger Männer ins Visier der Öffentlichkeit rücken.

Neue Darmkrebs-Früherkennung: BDU e.V. sieht Fokussierung auf quantitative Stuhltests kritisch

Berlin, 13.03.2017. Quantitative immunologische Stuhltests (iFOBT) zur Früherkennung von Darmkrebs sind ab 1. April 2017 für Versicherte ab 50 Jahren Kassenleistung: Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben sich aktuell im Bewertungsausschuss über Vergütung und Procedere der neuen Leistung geeinigt und damit einen Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom Oktober 2016 umgesetzt.

Urologen starten Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017

02.03.2017. Deutschlands Urologen gehen neue Wege in der Öffentlichkeitsarbeit: Mit der Einführung der „Urologischen Themenwochen“ baut die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) ihr Engagement in der medizinischen Aufklärung der Bevölkerung erneut aus: Den Anfang macht die Urologische Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017.

Urologie. Für alle. Für jeden. Für uns.

15.02.2017. Sein Anliegen als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) ist die deutliche Positionierung der Urologie in der Fachwelt wie in der breiten Öffentlichkeit: Professor Dr. Tilman Kälble will die Disziplin in allen Facetten kontinuierlich und nachhaltig darstellen, um den Begriff Urologie als unverwechselbare Marke für die Therapie von Erkrankungen des gesamten Urogenitaltraktes bei beiden Geschlechtern und für alle Altersgruppen zu etablieren.

Informationen bei ungewollter Kinderlosigkeit

30.01.2017. Medizinische und rechtliche Aspekte der Reproduktionsmedizin, finanzielle und psychosoziale Unterstützungsangebote, Empfehlungen für das Beratungsgespräch im Praxisalltag: Informationen und Hilfe rund um das Thema Kinderwunsch bietet ein neues Zeitbild MEDICAL, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert sowie von den Berufsverbänden der Urologen und der Frauenärzte unterstützt wird.

Urologen registrieren 1000. Nutzer: Meilenstein bei der Etablierung der Entscheidungshilfe Prostatakrebs erreicht

27.01.2017. Ende 2016 hat der 1000. Patient die onlinebasierte Entscheidungshilfe Prostatakrebs der PatientenAkademie der Deutschen Urologen genutzt: Damit hat die Etablierung des urologischen Vorzeige-Projektes multimedialer Patientenberatung, das als gemeinsame Initiative der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) und des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e.V. (BDU) entstanden ist, einen Meilenstein erreicht.

Aktuelles vom Genitourinary Cancers Symposium 2017 aus Orlando: Deutsche Experten berichten online

20.01.2017. Das diesjährige Genitourinary Cancers Symposium tagt vom 16. bis 18. Februar 2017 in Orlando, und bereits ab dem 17. Februar können Urologen und Uro-Onkologen auch in Deutschland online die relevanten Neuigkeiten zu urogenitalen Tumoren aus Florida verfolgen.

Spezialisierte Physiotherapie in der Urologie: Wieso sollten Physiotherapeuten vaginal/anorektal palpieren?

18.01.2017. Antworten auf diese Frage lesen Sie hier in einem Gastbeitrag von Nina Gärtner-Tschacher, Physiotherapeutin, Master of Physiotherapy (Manipulative Physiotherapy) aus Reutlingen.

Konsultationsfassung online: Aktualisierung der S3-Leitllinie zu Harnwegsinfektionen

03.01.2017. Harnwegsinfektionen (HWI) zählen in Deutschland zu den häufigsten bakteriellen Infektionen und gehören zu den häufigsten Erkrankungen, die in der Urologie behandelt werden. Unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) wurde die interdisziplinäre S3-Leitlinie zu HWI aus dem Jahre 2010 nun aktualisiert.

Für Journalisten: Medienpreis Urologie 2017 zum vierten Mal ausgelobt

28.12.2016. Welche Erkrankungen von Männern, Frauen und Kindern werden in der Urologie behandelt? Wie steht es um Prävention und Früherkennung urologischer Tumore? Wie werden Harnsteine, die vergrößerte Prostata oder Inkontinenz heute therapiert? Viele Journalisten geben in ihrer Berichterstattung in der Publikumspresse gute Antworten auf diese und andere Fragen rund um die Urologie, und mit jedem gelungenen Beitrag wächst das urologische Wissen in der Öffentlichkeit.

Pressestelle

Informationen zu den Meldungen:
Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Stremelkamp 17
21149 Hamburg
Tel.: 040 - 79140560
Mobil: 0170 - 4827287
redaktion@bettina-wahlers.de
mehr dazu

CIRS-Urologie