Autor: Redaktion|Veröffentlicht am 15. Dezember 2006|Aktualisiert am 06. April 2017

Charité Benjamin Franklin

Europaweite Aufklärung über den häufigsten Tumor des Mannes: Weltweit größte begehbare Prostata geht auf Tour

16. September 2005.
Prostatakrebs ist der häufigste Tumor des Mannes. Jedes Jahr erkranken in Europa zirka 135.000 Männer daran, in Deutschland über 40.000. Trotz dieser hohen Zahl ist diese Erkrankung oftmals ein Tabuthema. Eine wichtige Aufgabe ist es deshalb, diese Hemmschwelle zu senken und über den Tumor sowie die Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zu informieren. Aus diesem Grund wurde die weltweit erste und größte begehbare Prostata gebaut, die gestern ihre Aufklärungstour durch Deutschland und Europa gestartet hat.

Auftakt der Tour war der „Europäische Prostata-Aktionstag 2005“ am 15. September 2005 im SpreeKarree in Berlin, zu dem die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V., der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V., die European Association of Urology und der Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V. in diesem Jahr erstmals eingeladen hatten. Zirka 250 Besucher informierten sich dort über Risikofaktoren, Möglichkeiten der Früherkennung und Therapie des Prostatakarzinoms. Neben der Enthüllung der Prostata gab es Führungen und Erklärungen zum Modell und zu Erkrankungen der Prostata. Darüber hinaus wurde ein Prostatafilm mit 3DAnimationen zu Diagnose- und Therapieverfahren beim Prostatakarzinom erstmals aufgeführt. In der anschließenden Talkrunde, moderiert von Thomas Hegemann, sprachen Experten, Prominente und Vertreter der Selbsthilfegruppen zum Thema Männergesundheit – Männerkrankheit.

Die nächsten Stationen des Prostatamodells sind die 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie vom 21. bis 24. September 2005 im CCD-Congress Center in Düsseldorf sowie der Männergesundheitstag am 15. Oktober 2005 in der Philharmonie Essen. Darüber hinaus gibt es bereits eine Anfrage aus Holland, das Modell über einen Zeitraum von neun Monaten zu mieten.

Das begehbare Prostatamodell wurde von einem Ärzteteam entwickelt und stellt einen Zusammenhang zu den umliegenden Organen dar. Somit ermöglicht es die Visualisierung komplexer Strukturen im männlichen Körper. Häufige Krankheitsbilder wie Ademon und Karzinom werden sichtbar gemacht und sind darüber hinaus zu ertasten. Das Modell ist 5 Meter lang, 3 Meter breit, 2,50 Meter hoch und wiegt 120 Kilogramm. Der Maßstab beträgt etwa 20:1. Ein Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde wurde bereits beantragt.

Informationen unter: www.prostatamodell.de und www.prostata-aktion.de

Wir freuen uns auf eine umfangreiche Berichterstattung. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Statements und detaillierte Informationen sind zu erfragen unter:

Kontakt
AVISO gesundheit
Postfach 2324
99404 Werimar
Daniela Kleinschmidt
Email: daniela.kleinschmidt(at)aviso-medienarbeit.de

Telefon: +49 (03643) 8158-0
Telefax: +49 (03643) 8158-999
www.aviso-medienarbeit.de