Patienten

Newsboard

Erster Welt-Nierenkrebs-Tag: Das Präventionspotenzial liegt im individuellen Lebensstil

21.06.2017. Nierenkrebs ist die dritthäufigste Tumorerkrankung, mit der Deutschlands Urologen in Praxen und Kliniken konfrontiert sind. Betroffene Patienten sind zumeist ältere Menschen und nach altersstandardisierten Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) doppelt so viele Männer wie Frauen. Rund 16.500 Neuerkrankungen an Nierenkrebs erwartete das RKI für 2016. Früh erkannt, lassen sich Nierentumoren heute gut behandeln und die Prognose für die meisten Patienten ist günstig, teilen die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) und der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BDU) anlässlich des Welt-Nierenkrebs-Tages mit, der am morgigen 22. Juni 2017 erstmals stattfindet.

Neue Internetplattform des Zweitmeinungsprojektes Hodentumor: https://hodentumor.zweitmeinung-online.de

30.05.2017. Hodenkrebs zählt in Deutschland mit jährlich 4200 diagnostizierten Neufällen zu den seltenen Krebserkrankungen, weshalb aktuellste Therapieoptionen nicht immer zeitnah und flächendeckend implementiert sind. Vor diesem Hintergrund fungiert das Nationale Zweitmeinungsprojekt Hodentumor, das sich seit April dieses Jahres mit neuer Internetplattform und in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse (TK) präsentiert.

Im Fokus des 3. Männergesundheitsberichts: Sexualität von Männern

19.05.2017. Anfang Mai 2017 veröffentlichte die Stiftung Männergesundheit ihren nunmehr dritten Männergesundheitsbericht. Zuvor publizierte die Berliner Stiftung 2010 eine Übersicht über die allgemeine gesundheitliche Lage von Männern und beleuchtete 2013 schwerpunktmäßig deren psychische Gesundheit. Der jüngste Männergesundheitsbericht thematisiert nun die Sexualität von Männern in Deutschland als einen wesentlichen Teil von Gesundheit.

Harninkontinenz bei Mann und Frau - vorbeugen und behandeln

11.05.2017. Funktionsstörungen im Blasen- und Beckenbodenbereich sind weit verbreitet. Sie reichen von Blasenentleerungsstörungen über ungewollten Urinverlust bis hin zu Schmerzen in Becken und Rücken. Von den Patienten und Patientinnen als besonders unangenehm empfunden wird eine Harninkontinenz. Das Gefühl, die eigene Blase nicht mehr kontrollieren zu können, geht mit einem hohen Leidensdruck einher.

Neubewertung des PSA-Tests: Urologen plädieren für Baseline-PSA nach informierter Patienten-Entscheidung

03.05.2017. In der wechselvollen Geschichte des PSA-Tests hat die Neubewertung der PLCO-Studie 2016 ein weiteres Kapitel aufgeschlagen. Nachdem die Studie publiziert war, stellte sich inzwischen heraus, dass sich 90 Prozent der angeblich Nicht-Getesteten entgegen dem Studienprotokoll doch haben testen und wenn erforderlich auch therapieren lassen. In der Studie wurden demnach zwei Gruppen verglichen, die beide fast gleich häufig PSA getestet wurden.

Patienten-Lexikon

Alles über die Urologie finden Sie hier. Von Androgene bis hin zum Zytostatika.

Sprechstunde

Hier beantworten wir für Sie oft gestellte Fragen zu verschiedenen urologischen Themengebieten und Krankheitsbildern.

Die häufigsten Fragen

Pressemitteilungen der Urologen

Lesen Sie die aktuellen Pressemitteilungen  der Deutschen Gesellschaft für Urologie und des Berufsverbands der Deutschen Urologen, mit Themen, die auch Sie angehen könnten.

Selbsthilfegruppen

Sie suchen eine Selbsthilfegruppe? Wir haben 55 Gruppen in unserer Datenbank gespeichert. Auch Eintragungen können hier vorgenommen werden.

Zur Datenbank