Fachbesucher

Newsboard

Schrittweise Einführung: Berufsverband bekommt neues Logo

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in Dresden war es bereits zu sehen, künftig soll es die öffentliche Wahrnehmung des Berufsverbandes konsequent unterstützen: Der Berufsverband der Deutschen Urologen hat sein Logo einer Modernisierung unterzogen, die Einführung soll nun schrittweise erfolgen.

Berufsverband und GeSRU erweitern bestehende Kooperation - Hospitationsprogramm und Stellenbörse der GeSRU werden zusammengeführt

16.11.2017. Seit mehreren Jahren bietet die German Society of Residents in Urology e.V. (GeSRU) das GeSRU-Hospitationsprogramm an. Über die Webseite der GeSRU (www.gesru.de) besteht eine Plattform für Assistenzärztinnen und Assistenzärzte, die es ermöglichen soll, im Rahmen einer Klinikhospitation über die Weiterbildung in der eigenen Klinik hinaus andere Bereiche der urologischen Weiterbildung kennenzulernen oder Schwerpunkte zu vertiefen. Zusätzlich soll die Möglichkeit bestehen, im Rahmen einer Praxishospitation Einblicke in den Alltag eines niedergelassenen Urologen zu erhalten.

BdB e.V. appelliert: Belegarztsystem bei Neuordnung der intersektoralen Versorgung nutzen!

13.11.2017. Das Belegarztsystem ist eine der ältesten Organisationsstrukturen der stationären Krankenversorgung in Deutschland: patientenfreundlich, effektiv und kostengünstig. Obwohl vergleichbare Versorgungsformen weltweit als Standard in den verschiedenen Gesundheitssystemen etabliert sind, wurde das Belegarztwesen hierzulande zuletzt stiefmütterlich behandelt. Nun haben sich die Vorzeichen geändert:

Neue Ausschreibungen für 2018: Deutsche Gesellschaft für Urologie e. V. baut Stipendienprogramm aus

17.10.2017. Die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) hat jüngst ihr Stipendienprogramm erweitert und – parallel zu den bekannten Eisenberger-Stipendien – mit dem neuen Wolfgang Lutzeyer-Forschungsstipendium eine eigenständige Fördermaßnahme nun auch für Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler in der Urologie ins Leben gerufen.

BvDU-Präsident im Interview mit dem Ärztenachrichtendienst: „Ich fürchte um die Akzeptanz der Darmkrebs-Früherkennung“

10.10.2017. Seit dem 1. April 2017 haben quantitative immunologische Stuhltests (iFOBT) den qualitativen chemischen Stuhltest bei der Darmkrebs-Früherkennung als gesetzliche Kassenleistung für alle über 50-Jährigen abgelöst. Ausgeben und abrechnen dürfen ihn alle Ärzte, die an der Krebsfrüherkennung beteiligt sind. Dazu zählen auch die Urologen. Der Berufsverband der Deutschen Urologen (BDU e.V.) aber sieht die Testumstellung durchaus kritisch, obwohl er die Einführung immunologischer Testverfahren grundsätzlich begrüßt. Zu diesem vermeintlichen Widerspruch befragte der änd den BDU-Präsidenten Dr. Axel Schroeder.

CIRS-Urologie

Preise, Stipendien und Ehrungen der Deutschen Gesellschaft für Urologie

EAU - European Association of Urology

The European Association of Urology (EAU) represents more than 16,000 urology professionals across Europe and worldwide. Its mission is to raise the level of urological care in Europe.

www.uroweb.org - Homepage der EAU
www.urosource.com - Fachforum der EAU

EBU - European Board of Urology

The European Board of Urology (EBU) is a section office of the European Union of Medical Specialists (UEMS). EBU’s objectives are to study, promote and harmonise the highest level of urological training in Europe - both on the basic and postgraduate level.

www.ebu.com Homepage der EBU

SIU - Société Internationale d'Urologie

The SIU (Société Internationale d'Urologie) has more than 4000 individual members from more than 100 countries. Active members must be qualified urologists.

www.siu-urology.org Homepage der SIU
www.siucongress.org SIU-Kongresse