Vortrags-Preise

Auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. werden jeweils drei nach Qualität und Inhalt herausragende Vortragspräsentationen aus den Bereichen der klinischen und der experimentellen Urologie, die im Rahmen von Vortragssitzungen gehalten wurden, ausgezeichnet. Prämiert werden Vorträge von wissenschaftlichen klinischen Untersuchungen mit jeweils einem 1., 2. und 3.Vortragspreis und experimentellen Untersuchungen mit jeweils einem 1., 2. und 3. Vortragspreis. Die Preise sind mit 2.500, 1.500 und 1.000 € dotiert.

Über die Vergabe entscheidet eine Jury.

Preisträger 2018:

Vortragspreise experimentell:

  1. Preis: Neue Wirkstoffe für die Krebstherapie - synthetische, chemisch modifizierte RNA-Moleküle hemmen das Wachstum von Prostatakarzinomzellen
    Dr. Matthias Stope, Greifswald
  2. Preis: Transcriptional activation of β-catenin by miR-138 promotes up-regulation of alpha-methylacyl-CoA racemase in prostate cancer cells
    Dr. Kati Erdmann, Dresden
  3. Preis: Extrakorporale Stoßwellentherapie mit niedriger Intensität (LI-ESWT) wirkt durch Förderung der Angiogenese und Hemmung des sympathischen Nervensystems auf das erektile Schwellkörpergewebe: Ergebnisse eines physiologisch gealterten Rattenmodells
    Ioannis Sokolakis, Würzburg

Vortragspreise klinisch:

  1. Preis: Automatisierte Echtzeit-Analyse von Stein- und Gewebe-Autofluoreszenz - eine ex vivo-Untersuchung eines intelligenten Laser-Lithotripsie-Systems
    Dr. Daniel Schlager Freiburg
  2. Preis: Zertifizierung - cui bono?
    Dr. Marius Butea-Bocu, Bad Wildungen
  3. Preis: Was wissen männliche Jugendliche über den Hodentumor?
    Philipp Haid, Salzburg

zurück