Mediathek

Laparoskopische Sakrocolpopexie unter Verwendung eines titanisierten Polypropylenebandes: Funktionelle und anatomische Ergebnisse nach einem Jahr

29501.01.201108:50Deutsch

Abstract

P. Honeck1, J.-P. Jessen1, G. Wendt-Nordahl1, T. Knoll1

1Klinikum Sindelfingen-Böblingen, Urologie, Sindelfingen, Germany

Einführung: Ziel der Studie war die Evaluation der funktionellen und anatomischen Ergebnisse der laparoskopischen Sakrokolpopexie unter Verwendung eines titanisierten Polypropyleneband (pfm, Köln). Wir evaluierten die ersten 25 konsekutiven Patientinnen während unserer Lernkurve.

Patienten und Methoden: In dieser prospektiven Studie wurden die ersten 25 konsekutiven laparoskopischen Sakrokolpopexien im Zeitraum Juni 2009 bis Oktober 2010 evaluiert. Alle Patientinnen wurden präoperativ urodynamisch evaluiert. Erfasste Parameter waren anatomische und funktionelle Korrektur, subjektive Patientenzufriedenheit und Verbesserung der Lebensqualität gemessen an standardisierten Fragebögen (Kings Health und P-QOL Fragebogen). Des Weiteren wurden die Ergebnisse während unserer Lernkurve hinsichtlich Operationszeit, Aufenthaltsdauer und Komplikationen ausgewertet.

Ergebnisse: Bei einem durchschnittlichen Follow-up von 10 Monate betrug die Erfolgsrate 96%. Die durchschnittliche OP-Zeit betrug 196 min (96-316 min), wobei eine signifikante Reduktion der OP-Zeit nach 11 Eingriffen gesehen werden konnte. Die durchschnittliche stationäre Aufenthaltsdauer betrug 5,8 Tage. Es wurden keine Major-Komplikationen beobachtet. Eine de-novo Belastungsharninkontinenz und postoperative Dyspareunie trat bei jeweils einer Patientin auf. Bisher wurde bei einer Patientin eine Bandarrosion gesehen, die konservativ behandelt wurde. Die Lebensqualität verbesserte sich signifikant (p=0,0122 und p=0,0049).

Schlussfolgerung: Die Ergebnisse zeigen für die laparoskopische Sakrokolpopexie unter Verwendung eines titanisierten Polypropylenebandes trotz zeitintensiver Lernkurve sowohl gute anatomische und funktionelle Ergebnisse als auch eine signifikante Verbesserung der Lebensqualität.

Robot assisted ureteroneocystostomy in a patient with a combined ureterovaginal and vesicovaginal…
12.10.202010:28Englisch
Best practices in robotic-assisted repair of vesicovaginal fistula: A consensus report from the ERUS…
12.10.20206:40Englisch
DaVinci-Blasenhalsrekonstruktion-YV-Plastik
12.10.20206:25Deutsch