Mediathek

Langzeitergebnisse der Latissimus Dorsi Detrusor Myoplastie bei akontraktiler Harnblase - Eine unizentrische Analyse (1. Filmpreis 2010)

289 27.10.2010 9 Minuten Deutsch

Abstract

G. Gakis1, M. Ninkovic*2, G. Sturtz*2, K.-D. Sievert1, A. Stenzl1

1Eberhard Karls Universität Tübingen, Klinik für Urologie, Tübingen, Germany, 2Klinikum München-Bogenhausen, Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Hand- und Verbrennungschirurgie, München, Germany

Einleitung: Die Latissimus Dorsi Detrusor Myoplastie stellt ein kuratives operatives Verfahren bei akontraktiler Harnblase dar. In diesem Video veranschaulichen wir das intraoperative Vorgehen und präsentieren unsere unizentrischen Langzeitergebnisse.

Material und Methoden: Von 06/2003 bis 08/2009 wurden 14 Patienten (mittl. Alter: 38 Jahre, 17-63; 8 Männer, 6 Frauen) mit urodynamisch nachweisbarer akontraktiler Harnblase auf dem Boden einer Läsion des unteren motorischen Neurons eingeschlossen. Die Patienten führten präoperativ über durchschnittlich 4.7 Jahre (1.4-12) den ISK mit einer Frequenz von 4-8/24h und Volumina von 500ml (250-800) durch. Das mittlere Follow-up lag bei 46 Monaten (3-71) und wurde mittels Videourodynamik ermittelt.

Ergebnisse: Bei 11 von 14 Patienten (79%) trat postoperativ nach einer mittleren Zeitspanne von 4 Monaten (1.4-16.2) eine Wiedererlangung der Spontanmiktion mit durchnittlichen RH-Werten von 25ml (0-80) und max. Flow von 29 ml/s (15-46) auf. Die mittlere Blasenkapazität betrug postoperativ 470ml (300-600), die Compliance lag bei > 70cm H20 und der maximale Vesikaldruck (max Pves) stieg von 15cm H20 (0-40) präoperativ auf 52cm H20 (30-63) postoperativ. Bei einem Patienten konnte die Frequenz des ISK von präoperativ 5-6/24h auf 2-4/24h postoperativ reduziert werden mit einem RH von 180ml und einer max. Flow von 10ml/s. Aktuell führen 2 Patienten den ISK postoperativ mit einer Frequenz von 4-6/24h durch. Bei allen Patienten sistierten die Harnwegsinfekte postoperativ (Mittel präop.: 10/Jahr (1-24). Ein vesikoureteraler Reflux entwickelte sich bei keinem Patienten während des Follow-up Zeitraums.

Schlussfolgerung: Die LDDM ist bei Patienten mit therapieresistenter akontraktiler Harnblase eine gute und dauerhafte Therapieoption.

Victo adjustierbarer künstlicher Harnröhrensphinkter
2017 01.01.2018 7:59 Minuten Deutsch
Echtes Divertikel der männlichen Harnröhre- Ein Fallbericht
2018 01.01.2018 8 Minuten Deutsch
Robot- assisted AMS-800-sphincter implantation around the membranous urethra in spina bifida – a new...
01.01.2018 4:37 Minuten Englisch