Mediathek

Ein-Jahres-Erfahrungen mit dem RevoLix 70 Watt 2 Mikron Dauerstrichlaser zur Vaporesektion der Prostata

376 01.01.2007 6 Minuten Deutsch

Abstract

Bach T.1, Herrmann T.R.W.2, Ganzer R.3, Gross A.-J.4

1Asklepios Klinik Barmbek, Urologische Abteilung, Hamburg, Germany, 2Universitätsklinikum Hannover, Urologische Abteilung, Hannover, Germany, 3Universität Regensburg, Klinik u. Poliklinik für Urologie, Regensburg, Germany, 4Asklepios Klinik Barmbek, Abteilung für Urologie, Hamburg, Germany

Ziele: Die TUR-Prostata ist der Gold Standard in der Therapie der BPH. Allerdings setzen sich neue Therapieverfahren, insbesondere durch die Weiterentwicklung der Lasertechnik vermehrt durch. Die vorgestellte DVD zeigt schrittweise die Vaporesektion der Prostata mit einem 70 Watt, 2 Mikron Dauerstrichlaser. Berichtet wird von den ersten Erfahrungen nach 54 Patienten mit einem Nachsorgeintervall von 12 Monaten.

Material und Methoden: 54 Patienten wurden mit dem RevoLix Laser in Kombination mit einem 26 Charr. Dauerspülschaft-Laserresektoskop (R. Wolf) und einer wiederverwendbaren 550 Mikron RigiFibâ Faser therapiert. Ausgewertet wurden Resektionszeit, Hämoglobinabfall und Katheterverweildauer ebenso wie Veränderungen im Harnfluss (Qmax), dem Restharn (RH), sowie Lebensqualitätsindex (QoL) und IPSS-Wert.

Ergebnisse: Das mittlere Patientenalter betrug 61 Jahre, das Prostatavolumen im Mittel 30,3 ml. Bei einer mittleren Resektionszeit von 52 Minuten konnte nach Durchschreiten der Lernkurve eine Resektionsrate von ca. 1,5 g/min erreicht werden. Die mittlere Katheterverweildauer betrug 1,7 Tage (1 - 3 Tage). Transfusionen waren nicht notwendig. Qmax verbesserte sich von durchschnittlich 4,2 auf 20,1 ml/s. Der RH fiel von 86 ml präoperativ auf 12 ml postoperativ. Ebenso verbesserten sich der IPSS-Wert von 19,8 auf 6,9 Punkte und der QoL von 4 auf 1.

Schlussfolgerung: Obwohl eine längere Beobachtungszeit notwendig ist, zeigen die Ergebnisse, dass die Vaporesektion der Prostata mit dem RevoLix Laser eine sichere und effiziente Methode darstellt. Nach Durchschreiten der Lernkurve kann das Verfahren nahezu unabhängig von der Größe der Prostata durchgeführt werden. Die 1-Jahres Erfahrungen zeigen signifikante Verbesserungen in der Miktionssymptomatik und der Lebensqualität der Patienten.

MRI/TRUS-fusion guided focal HIFU-therapy of prostate cancer
3012 01.01.2018 9 Minuten Englisch
A Multiparametric Magnetic Resonance Imaging- Based Virtual Reality Surgical System for Robotic-...
3013 01.01.2018 6 Minuten Englisch
Die „Drei Hufeisentechnik“ Beschreibung einer neuen Technik zur Holmium Laser Enukleation der...
3014 01.01.2018 9 Minuten Deutsch