Mediathek

Genitalprolaps nach radikaler Zystektomie und Neoblasenanlage - Neue minimal-invasive Therapieoption: Prolift-Mesh

Schlagworte: Harninkontinenz, Operative Therapie
278 01.01.2007 12 Minuten Deutsch

Abstract

Dilk O.(1), Zwergel U.(1), Siemer S.(1), Gebhardt T.(*1), Stöckle M.(1)

(1) Universitätsklinikum des Saarlandes, Klinik für Urologie und Kinderurologie, Homburg/Saar, Germany


Genitaldeszensus und Belastungsinkontinenz können nach radikaler Zystektomie der Frau und Ileum-Neoblasenanlage die Lebensqualität nachhaltig einschränken. In ausgewählten Fällen kann eine transvaginale Prolaps-OP mit Prolift® eine neue Therapieoption darstellen. Die 59-jährige Patientin wurde wegen eines pT2a pN0 G3 R0 M0 Urothelkarzinoms 03/2004 radikal zystektomiert und erhielt eine Ileum-Neoblase mit simultaner Hysterektomie und Scheidenvorderwandteilresektion. Nach inital guter Miktion stellte sie 2006 einen zunehmenden Prolaps fest und konnte nur nach jeweils digitaler Reposition der Scheide die Ersatzblase entleeren. Eine Pessarversorgung war ineffektiv, andere offen-chirurgische Rekonstruktionen wurden von der Pat. abgelehnt, so dass unter Risiko/Nutzenabwägung die transvaginale Mesh-Einlage erfolgte. Präoperativ zeigte sich videourodynamisch ein ausreichendes Blasenvolumen (350ml) mit Restharnbildung, nach Vorfall-Reposition vollständige Blasenentleerung und kein Nachweis einer Belastungsinkontinenz. Die transvaginale Einlage des Prolift® -Gynecare Mesh mit transobturatorischer Fixation erfolgte nach lokaler Östrogensubstitution. Eine Verletzung der Ersatzblase wurde intra-op. ausgeschlossen. Der postop. Verlauf war komplikationslos. Seit dem 3. postoperativen Tag entleert die Patientin die Ersatzblase kontrolliert spontan, restharnfrei und ist unverändert beschwerdefrei. Die transvaginale Beckenbodenrekonstruktion mit Prolift® nach Ersatzblasenanlage ist eine Möglichkeit die Lebensqualität von Patientinnen mit postoperativem ausgeprägtem Genitaldeszensus zu verbessern. Auch wenn der eigene Fall zeigt, dass eine solche Technik selbst nach Zystektomie und Neoblasenanlage hilfreich ist, sollte das Verfahren nur durch geübte Operateure durchgeführt werden. 

Victo adjustierbarer künstlicher Harnröhrensphinkter
2017 01.01.2018 7:59 Minuten Deutsch
Echtes Divertikel der männlichen Harnröhre- Ein Fallbericht
2018 01.01.2018 8 Minuten Deutsch
Robot- assisted AMS-800-sphincter implantation around the membranous urethra in spina bifida – a new...
01.01.2018 4:37 Minuten Englisch
Robotisch gestützte radikale Prostatektomie (RRP) bei lokal fortgeschrittenem Prostatakarzinom (PCa)...
3006 01.01.2016 13:33 Deutsch
Roboter-assistierte retroperitoneale Lymphadenektomie beim Hodentumor: Technik und Ergebnisse einer...
475 01.01.2016 11:40 Deutsch
Das kongenitale Megapräputium (congenital megaprepuce) als operative Herausforderung
476 01.01.2016 11:13 Deutsch