Mediathek

Die nervenschonende radikale Prostatovesikulektomie aus der Sicht des Operateurs mit dem Varioscope M5

369 01.01.2005 15 Minuten Deutsch

Abstract

Götschl R.1, Schmeller N.1

1St. Johanns Spital Salzburg, Klinik für Urologie und Andrologie, Salzburg, Austria

Ziele: Aus der ständigen Weiterentwicklung der radikalen Prostatovesikulektomie resultieren in zunehmenden Masse hervorragende onkologische Ergebnisse sowie steigende Kontinenzraten. Durch bessere Kenntnisse der Anatomie werden auch zunehmend nervschonende Verfahren zur Sicherung der Potenz angewandt. Hierbei sind dem menschlichen Auge aufgrund der Feinheit der Strukturen allerdings Grenzen gesetzt. Das Varioscope M5 stellt eine ausgezeichnete Seehilfe zur Optimierung der Operationstechnik dar.

Methoden: Das Varioscope M5 ermöglicht dem Anwender durch Autofokus und automatischem Parallaxenausgleich eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit in Verbindung mit einer stufenlosen Vergrösserung – je nach Optik 2.9 bis 9 fach – was jederzeit ein scharfes und glasklares 3D Bild garantiert. Das Sichtfeld ist hierbei viel größer als das einer Lupenbrille. Der Anwender hat die Möglichkeit von integriertem Licht-, Kamerasystem und Wechselokularen Gebrauch zu machen. So spiegelt sich im gezeigten Film durch die integrierte Kamera die Originalsicht des Operateurs wieder. Aus dieser Perspektive sieht man die entscheidenden Schritte einer nervschonenden Operationstechnik.

Ergebnisse: In einer Serie von 50 konsekutiv operierten Patienten lag die mittlere OP-Dauer bei 155,98 Minuten und der intraoperative HB-Abfall betrug in Schnitt 3,7 mg/dl, das mittlere Hämoglobin bei Entlassung 11,2 mg/dl und die Transfusionsrate 2 Prozent (=1 Patient). Nach einem Jahr waren 90 % der Patienten absolut kontinent und benötigten keine Einlagen mehr. 5 Patienten benützen noch eine Einlage am Tag, kein Patient mehr als eine Einlage. Nach einem Jahr waren 41,4 Prozent ohne PDE5-Hemmer und 55 Prozent mit PDE5-Hemmer potent (IIEF > 17).

Schlussfolgerungen: Eine nervschonende Operationstechnik bei der radikalen Prostatovesikulektomie ist mit dem Varioscope M5 wesentlich erleichtert, da es eine deutlich bessere Sicht bietet als z.B. eine Lupenbrille.  

MRI/TRUS-fusion guided focal HIFU-therapy of prostate cancer
3012 01.01.2018 9 Minuten Englisch
A Multiparametric Magnetic Resonance Imaging- Based Virtual Reality Surgical System for Robotic-...
3013 01.01.2018 6 Minuten Englisch
Die „Drei Hufeisentechnik“ Beschreibung einer neuen Technik zur Holmium Laser Enukleation der...
3014 01.01.2018 9 Minuten Deutsch