Newsboard

Aktuelle Meldungen für Fachbesucher

Urologen starten Uro-TV: Audiovisuelles Online-Angebot für Patienten, Ärzte und Interessierte

13.09.2018. Deutschlands Urologen setzen auf audiovisuelle Information im Netz: Mit ihrem Uro-TV wollen sie sowohl Patienten und interessierte Laien als auch Ärzte und Fachpersonal im Bewegtbild-Format mit relevanten Informationen aus ihrem Fachgebiet versorgen. Das neue Online-Tool wird von der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) und dem Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BvDU) betrieben und ist ab sofort über deren gemeinsame Internet-Plattform www.urologenportal.de zu erreichen.

Unterstützt Ihre QM-Pflichten: Kostenloses Verzeichnis von Selbsthilfestellen

29.08.2018. Die Information der Patienten über Angebote der Selbsthilfe ist Teil des Qualitätsmanagements (QM), zu dem Vertragsärzte und Psychotherapeuten seit 2004 gesetzlich verpflichtet sind. Laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) fordert die QM-Richtlinie u.a., dass Praxen eine „Zusammenstellung zuverlässiger, verständlicher Patienteninformationen sowie von Angeboten von Selbsthilfeorganisationen und Beratungsstellen pflegen“ sollen.

Interview mit Prof. Paolo Fornara: Wo steht die individualisierte Medizin in der Urologie?

14.08.2018. Ob Früherkennung und Diagnostik oder Therapie und Nachsorge: Personalisierte Präzisionsmedizin gilt als Schlüssel des medizinischen Fortschritts. Welche Rolle spielt sie in der Urologie? DGU- und Kongresspräsident Prof. Dr. Paolo Fornara steht Rede und Antwort.

22. Oktober 2018: Aktionstag Forschungsförderung DGU meets DFG

03.08.2018. Im Zuge der DGU-Forschungsoffensive und im Nachgang der gemeinsamen Gespräche mit der DFG und der Umwidmung der Reinhard-Nagel-Stiftungsgelder zur Unterstützung von DFG-Anträgen sowie eines erfolgreichen gemeinsamen Auftritts von DGU und DFG am diesjährigen Kongress der American Association of Cancer Research (AACR) in Chicago möchten wir daher die Forschungsförderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft weiter in den Fokus der DGU rücken und dem Thema mit einem eigenen Aktionstag ein prominentes Podium bieten. Dazu laden wir alle DGU-Mitglieder und Interessierte herzlich ein!

Der Film zum Parlamentarischen Abend der Deutschen Gesellschaft für Urologie

25.07.2018. Die DGU diskutierte die GMK-Beschlüsse bei Parlamentarischem Abend am 3. Juli 2018 in Berlin.

Widerspruchslösung bei der Organspende ist notwendig – und zusätzlich ein ganzes Paket von Systemkorrekturen

13.07.2018. Deutschland hat in der Transplantationsmedizin den internationalen Anschluss verloren – zumindest, was das Engagement für die Organspende und die Transplantationsergebnisse betrifft. „Wir sind heute in der Lage, medizinisch, chirurgisch, logistisch und technisch alles Nötige zu leisten, aber wir können es nicht, weil uns zu wenig Organe zur Verfügung stehen“, kritisierte Prof. Dr. Paolo Fornara, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU), beim Parlamentarischen Abend seiner Fachgesellschaft Anfang Juli in Berlin.

Noch mehr Früherkennung für Männer

03.07.2018. Zur Früherkennung des Bauchaorten-Aneurysma wird seit Beginn dieses Jahres Männern über 65 Jahren ein Ultraschall-Screening angeboten, auf das alle krankenversicherten Männer Anspruch haben. Erstmals wurde bundesweit von den Urologen des Universitätsklinikums Halle (Saale) im April 2018 ein interdisziplinärer Workshop gemeinsam mit Angiologen und Gefäßchirurgen unter Leitung von Prof. Dr. Heynemann und Dr. Lessel des AK "Bildgebende Systeme" der Akademie der Deutschen Urologen/DGU und der DEGUM durchgeführt.

Noch 6 Tage bis zum Start: Urologische Themenwoche „Alarmzeichen Blut im Urin“ vom 25. bis 29. Juni 2018

19.06.2018. Der Countdown läuft: Am 25. Juni 2018 startet die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) in Kooperation mit dem Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. die Urologische Themenwoche „Alarmzeichen Blut im Urin“. Bis zum 29. Juni 2018 informiert die Fachgesellschaft mit Flyern und Postern, mit Videofilmen, Experten-Interviews und einer Telefon-Hotline über das Leitsymptom des Harnblasenkrebses.

Nach der STIKO-Empfehlung: Urologen unterstützen Implementierung der HPV-Impfung für Jungen

13.06.2018. Deutschlands Urologen haben lange darauf gewartet: Nun hat die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts (RKI) am 5. Juni ihre Empfehlung zur HPV-Impfung für Jungen beschlossen. Danach empfiehlt die STIKO die Impfung gegen humane Papillomviren (HPV) für alle Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren. Zu einer Nachholimpfung wird bis zum Alter von 17 Jahren geraten. Die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) und der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. begrüßen diese Entscheidung uneingeschränkt und sichern der STIKO ihre volle Kooperation und Unterstützung bei der anstehenden Implementierungsphase der HPV-Jungenimpfung zu.

Über 9.000 Beratungsgespräche für Prostatakrebspatienten 10 Jahre Beratungshotline des Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e. V.

05.06.2018. Am 5. Februar 2008 begann die BPS Beratungshotline ihre Tätigkeit. Die Berater sind selbst an Prostatakrebs erkrankt, sind in der Prostatakrebs-Selbsthilfe engagiert und bilden sich laufend fort, um auf dem aktuellen Stand der Medizin zu sein. Für Anrufer sind die Gespräche nicht nur kostenfrei, sie sind auch von verlässlicher Qualität.

Pressestelle

Informationen zu den Meldungen:
Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Tel.: 040 - 79140560
Mobil: 0170 - 4827287
redaktion@bettina-wahlers.de
mehr dazu

CIRS-Urologie