SpiFa hält an Kritik am TSVG fest – und will Politik stärker beraten

Autor: |Veröffentlicht am 24. Oktober 2018|Aktualisiert am 08. Januar 2019

24.10.2018. Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) will Politik und insbesondere Gesundheitspolitiker künftig noch stärker beraten. Das kündigte der SpiFa-Vorstandsvorsitzende, Dr. Dirk Heinrich, in Berlin an. Die gesundheitspolitische Debatte auf dem am Freitag stattgefundenen 4. SpiFa- Fachärztetag habe in Teilen Unwissenheit offenbart. „Das wollen und das können wir so nicht stehen lassen“, sagte Heinrich. weiter