Autor: |Veröffentlicht am 26. September 2016|Aktualisiert am 06. April 2017

68. Urologen-Kongress startet heute in Leipzig mit Live-Operationen

Leipzig, 28.09.2016. Mit Live-Übertragungen urologischer Operationen aus dem Klinikum Leipzig startet heute die 68. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) im Congress Center Leipzig (CCL). Vom 28. September bis zum 1. Oktober 2016 werden über 7000 internationale Teilnehmer zur weltweit drittgrößten urologischen Fachtagung unter der Leitung von DGU-Präsident Prof. Dr. Kurt Miller erwartet. Mit dem diesjährigen Kongressmotto „Ökonomie – Medizin – Qualität“ thematisiert die DGU einen Brennpunkt im deutschen Gesundheitswesen. Im Fokus des über 100 Veranstaltungen starken Wissenschaftsprogramms stehen die Uroonkologie, da Urologen rund ein Viertel aller Krebserkrankungen in Deutschland behandeln, und Volksleiden wie Harnsteinerkrankungen und Inkontinenz, die gutartige Prostatavergrößerung und die erektile Dysfunktion.  

Journalisten sind herzlich im CCL willkommen, die heutigen Live-Operationen aus dem Klinikum Leipzig zu verfolgen: Zum Beispiel wird der Direktor der Klinik und Poliklinik für Urologie des Universitätsklinikums Leipzig, Prof. Dr. Jens-Uwe Stolzenburg, unter den Augen der im CCL versammelten Fachöffentlichkeit eine roboter-assistierte Nierenteilresektion durchführen.   

„Ich freue mich, im Eröffnungsplenum prominente Gäste aus dem Gesundheitswesen wie den Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), Prof. Josef Hecken, begrüßen zu können und mit ihnen Wege aus dem Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Qualität in der Medizin zu diskutieren“, sagt DGU- und Kongresspräsident Prof. Miller. Zahlreiche Veranstaltungen im Kontext des Kongressmottos werden die Debatte im Verlaufe der Tagung vertiefen.  

Unter dem Dach der DGU-Jahrestagung findet in bewährter Form ein Pflegekongress für die urologischen Assistenz- und Pflegeberufe statt. Auf der begleitenden Industrieausstellung im CCL  stellen rund 180 Unternehmen innovative Medizinprodukte und -technik vor. Auch 2016 würdigt die DGU verdiente Autoritäten ihres Faches und vergibt eine Reihe wissenschaftlicher Preise. Der mit 2500 Euro dotierte Medienpreis Urologie wird zum dritten Mal verliehen. Ihre traditionelle historische Ausstellung widmet die DGU vor dem Hintergrund ihrer 110-jährigen Geschichte als Fachgesellschaft den Nobelpreiskandidaten sowie Nobelpreisträgern für Medizin oder Physiologie aus dem Fachgebiet der Urologie.  

Dem medizinischen Nachwuchs von übermorgen gilt die Aktion „Werde Urologin/Urologe für einen Tag“, mit der die Fachgesellschaft Leipziger Oberstufenschülerinnen und -schülern am 30. September 2016, 08.00 bis 12.00 Uhr, eine außergewöhnliche Gelegenheit zur Berufsorientierung gibt. Rund 80 Schülerinnen und Schüler werden auf dem DGU-Kongress die Welt der Medizin kennenlernen.    Überdies sind die Leipziger eingeladen, sich auf einem kostenfreien Patientenforum am 1. Oktober 2016, 10.30 bis 12.00 Uhr, in Saal 5 des CCL zu informieren. Experten der DGU klären über Harninkontinenz und die Prävention urologischer Erkrankungen und Früherkennungsuntersuchungen für Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder auf und stellen mit der „Entscheidungshilfe Prostatakrebs“ ein neues Online-Beratungsportal vor.   

Alle Veranstaltungen des 68. DGU-Kongresses sind online auf dem iplanner auf der Kongress-Webseite (www.dgu-kongress.de) einzusehen, mit dem auch die Medienvertreter ihren Besuch auf dem Kongress komfortabel planen können: Allen voran die morgige DGU-Pressekonferenz am 29. September 2016, 13.00 bis 14.30 Uhr im Congress Center Leipzig, Raum 11, Ebene 2. Das traditionelle Pressegespräch findet am Freitag, 30. September, 13.00 bis 14.00 Uhr, Raum 9/ Ebene 2, 3. OG statt.

Weitere Informationen

Pressestelle
Bettina-C. Wahlers
Sabine M. Glimm  

Auf dem DGU-Kongress im CCL: Presselounge: Ebene 1
Tel. 0341 6784 489
Mobil: 0170 - 48 27 28 7
E-Mail: redaktion@bettina-wahlers.de
Internet: www.urologenportal.de
www.dgu-kongress.de