Autor: Redaktion|Veröffentlicht am 18. Januar 2012|Aktualisiert am 06. April 2017

63. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V.: Alle Preisträger auf einen Blick

Düsseldorf, 23.09.2011 - Ihrer Tradition folgend, verlieh die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) auch auf ihrer 63. Jahrestagung vom 14. bis 17. September 2011 in der Hansestadt Hamburg eine Reihe von Preisen, Auszeichnungen und Ehrungen. Dabei würdigte die medizinische Fachgesellschaft sowohl verdiente Autoritäten der Urologie als auch den medizinischen Nachwuchs.
Besondere Bedeutung gebührt der Maximilian-Nitze-Medaille: Sie ist die höchste Auszeichnung, die für herausragende Verdienste um die DGU und das Fachgebiet der Urologie verliehen wird. Der Maximilian Nitze-Preis stellt die höchste wissenschaftliche Auszeichnung dar, die von der DGU für herausragende wissenschaftliche Leistungen in der experimentellen oder klinischen Urologie vergeben wird.
Im Rahmen der Förderung hervorragender Nachwuchskräfte schreibt die medizinische Fachgesellschaft den "DGU-Promotionspreis" und den Preis "Science around thirty" aus.
Auf dem 63. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. unter der Präsidentschaft von Professor Dr. Joachim Steffens wurden 2011 in Hamburg folgende Ehrungen und Preise vergeben:

Ernennungen

Maximilian Nitze-Medaille:
Univ.-Prof. Dr. med. Joachim W. Thüroff, Mainz

Ritter von Frisch-Preis:
Prof. Dr. med. Detlef Frohneberg, Karlsruhe

Felix Martin Oberländer-Preis:
Prof. Dr. med. Axel Semjonow, Münster

Ehrenmitglied:
Prof. Per-Anders Abrahamsson, MD, Malmö, Schweden

Korrespondierende Mitglieder:
Prof. Dr. Guy A. Bogaert, Leuven, Belgien
Prof. Dr. Inderbir S. Gill, Los Angeles, USA
Dr. Peter Malone, Berkshire, Großbritannien

Förderer der urologischen Wissenschaft:
Günther Odenthal, Köln

Preis des Präsidenten:
Prof. Dr. med. Helmut Haas, Heppenheim

Wolfgang Knipper-Preis:
Christine Friedrich, Villingen-Schwenningen

GeSRU-Ehrenpreis:
Prof. Dr. med. Maurice Stephan Michel, Mannheim

Ausgeschriebene Preise

Maximilian Nitze-Preis:
Priv.-Doz. Dr. med. Jens Bedke, Tübingen

Forschungspreis Prostatakarzinom:
Priv.- Doz. Dr. rer. nat. Philipp Wolf, Freiburg

Forschungs- und Innovationspreis für urologische Onkologie:
Priv.-Doz. Dr. med. Carsten-H. Ohlmann, Homburg
Dr. med. Frederik C. Roos, Mainz,

Wolfgang Mauermayer-Preis:
Priv.-Doz. Dr. med. Christian Gratzke, München

Promotionspreis:
Dr. Daniel Kühn, Schweinfurt

Science around thirty:
Priv.-Doz. Dr. Edwin Herrmann, Münster

Alexander von Lichtenberg-Preis:
Dr. med. Tobias Jäger, Essen
Dr. med. Rolf Eichenauer, Hamburg
Dr. med. Richard Berges, Köln

Posterpreise:
1. Preis: Heinzelmann et al., Jena
2. Preis: Luedeke et al., Ulm
3. Preis: Borrusch et al., Bad Wildungen

Vortragspreise:
1. Preis: Spahn et al., Würzburg, Leuven, Mannheim
2. Preis: Hocaoglu et al., München
3. Preis: Ruf et al., Hamburg, Hannnover, München

Filmpreise:
1. Preis: Beier et al., Hof
2. Preis: Stolzenburg et al., Leipzig
3. Preis: Wagner et al., Gronau

Der DGU-Arbeitskreis Andrologie vergab den:
Promotionspreis Andrologie
Dr. med. Armin Secker, Münster

Der DGU-Arbeitskreis Nierentransplantation vergab den:
Bernd Schönberger-Preis
Dr. med. Kathrin Stein, Rostock
Dr. med. Juliane Putz, Dresden

Kontakt

DGU/BDU-Pressestelle
Bettina-Cathrin Wahlers &
Sabine M. Glimm
Stremelkamp 17
21149 Hamburg
Tel.: 040 - 79 14 05 60
Mobil: 0170 - 4 82 72 87
Fax: 040 - 79 14 00 27
redaktion(at)bettina-wahlers.de