Autor: |Veröffentlicht am 21. März 2017|Aktualisiert am 26. Mai 2017

Noch 6 Tage bis zum Start: Urologische Themenwoche Hodenkrebs vom 27. bis 31. März 2017

Berlin, 21.03.2017 Der Countdown läuft: In wenigen Tagen startet die Urologische Themenwoche Hodenkrebs, mit der Deutschlands Urologen die häufigste Krebserkrankung junger Männer ins Visier der Öffentlichkeit rücken. Dafür hat die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) in Kooperation mit dem Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BDU) eine Reihe von Aktionen vorbereitet, die vom 27. bis 31. März 2017 täglich neue Aufmerksamkeit wecken und männliche Heranwachsende und junge Männer über die Risikofaktoren für Hodenkrebs und die Früherkennung mittels regelmäßiger Selbstuntersuchung aufklären sollen.

Zum Auftakt der Themenwoche Hodenkrebs geht am 27. März die Webseite www.hodencheck.de an den Start. Es folgen ein Video-Clip auf YouTube, ein Experten-Tag mit Interviews über Risikofaktoren, die Selbstuntersuchung und das Zweitmeinungsprojekt Hodentumor sowie eine Graffiti-Aktion in den sozialen Netzwerken. Am fünften Tag richten die Urologen einen zweistündigen Experten-Chat auf www.urologenportal.de ein. 


Ausführliche Informationen über die Aufklärungskampagne und alle Aktionen finden Medienvertreter in unserer Pressemitteilung vom 2. März 2017.

Das Logo zur Themenwoche und weitere Materialien stellen DGU und BDU zum Download zur Verfügung.

Die Aktionen der Urologischen Themenwoche Hodenkrebs auf einen Blick:

Montag, 27.03.2017 - Tag 1 - Launch der Website www.hodencheck.de

Dienstag, 28. 03.2017 - Tag 2 - Der Video-Clip startet im Netz

Mittwoch, 29.03.2017 - Tag 3 - Experten-Tag mit Video-Interviews unter www.urologenportal.de

Donnerstag, 30.03.2017 - Tag 4 - Start der Graffiti-Aktion im Netz

Freitag, 31.03.2017 - Tag 5 - Experten-Chat von 14.00 bis 16.00 Uhr unter www.urologenportal.de

Weitere Informationen über die Pressestelle:

Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Tel.: 040 - 79140560
Mobil: 0170 - 4827287
redaktion@bettina-wahlers.de

Weitere Informationen über die Pressestelle:

Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Tel.: 040 - 79140560
Mobil: 0170 - 4827287
redaktion@bettina-wahlers.de