Autor: Redaktion|Veröffentlicht am 12. November 2010|Aktualisiert am 06. April 2017

Aktuelles aus der Pressestelle 11/12 2010

Zur Erinnerung:„Wir in den Medien“ ist ein neuer Info-Service für Sie

Wenn Sie darüber hinaus wis­sen wollen, wie und was andere aktuell über DGU und BDU in der Öffentlichkeit berichten, hier noch einmal der Hinweis auf un­ser neues Service-Angebot auf dem Urologenportal. Im Presse­bereich unter „Wir in den Medi­en“ finden Sie seit Jahresbeginn Links zu Veröffentlichungen im Online- und Printbereich sowie auf TV-Beiträge aus den letzten Wochen.

Letzte Veröffentlichungen

Die Leitlinie muss Versorgungs­realität werden: Die bundeswei­te Fortbildungs-Initiative des BDU zur schnellen Umsetzung der S3-Prostatakrebs-Leitlinie in die Praxis war Gegenstand einer Pressemitteilung des Berufsver­bands der Deutschen Urologen im Februar.

Im März nahm die DGU un­ter dem Titel „Urologen erwarten mehr Tumorerkrankungen und sinkende Mortalitätsraten“ Stel­lung zur jüngsten Krebsstatistik des Robert Koch-Instituts. Die­se bestätigte, dass gut ein Viertel aller Krebserkrankungen urolo­gische Tumoren sind. Berufsver­bands-Präsident Dr. Bloch nahm diese Zahlen zum Anlass, in ei­ner weiteren BDU-Pressemittei­lung den Stellenwert der Urolo­gie zu betonen und seine Forde­rung, die neue bundesweite On­kologie-Vereinbarung von Über­regulierung, unrealistischen An­forderungen sowie bürokratischem und strukturellem Ballast zu befreien, wiederholt öffentlich zu machen.

Möglichkeiten und Grenzen der Komplementärmedizin in der Urologie aus Sicht des Vorsit­zenden des DGU-Arbeitskreises Prävention, Umwelt- und Kom­plementärmedizin, Professor Dr. Claus Fischer, war das Thema unserer, bei Redaktionsschluss, jüngsten Pressemitteilung.

Die Veröffentlichung aller Pressemitteilungen von DGU und Berufsverband erfolgt seit Jahren im Internet im Pressebe­reich des Urologenportals. Dort können die Texte jederzeit von Ihnen eingesehen werden. Auf eine Bekanntmachung durch die E-Mail-Verteiler von DGU und BDU verzichten wir bewusst, um die überbordende Informati­onsflut auf Ihren Rechnern nicht noch mehr zu forcieren. Sollten Sie jedoch Interesse haben, in unseren Verteiler aufgenommen und aktuell über alle Publikationen der Pressestelle informiert zu werden, lassen Sie uns dies bitte wissen. Eine E-Mail an pressestel­le@wahlers-pr.de genügt!

Kontakt

Pressestelle
Bettina-Cathrin Wahlers &
Sabine M. Glimm
Grandkuhlenweg 5-7
22549 Hamburg

Tel.: 040 - 79 14 05 60
Fax: 040 - 79 14 00 27
info(at)wahlers-pr.de