Autor: Redaktion|Veröffentlicht am 17. Januar 2008|Aktualisiert am 06. April 2017

Aktuelles aus der Pressestelle 01/2008

Journalistenanfragen, Veröffentlichungen, Patientensorgen - was läuft eigentlich in der gemeinsamen Pressestelle der Deutschen Gesellschaft für Urologie und des Berufsverbandes der Deutschen Urologen? An dieser Stelle erhalten Sie kleine Einblicke in das Tagesgeschäft unserer Hamburger Schnittstelle zu den Medien.

Ausblick 2008

Gut eineinhalb Jahre nach Veröffentlichung der ersten Auflage unserer Patienten-Broschüre „Promis gegen Prostatakrebs“ steckt die Pressestelle nun mitten in der Realisierung der zweiten Prominenten-Broschüre. Mit dieser neuen Aufklärungskampagne wollen die Urologen dazu beitragen, das Tabu um das Thema Inkontinenz zu brechen. Ein hochgestecktes Ziel, doch wir sind zuversichtlich, etwas bewirken zu können, denn es ist uns gelungen, zehn Prominente aus Politik, Kirche, Sport und Showbiz als Partner dieser Aktion zu gewinnen. Jeder von Ihnen macht auf seine Art und Weise von Mensch zu Mensch Mut, sich dem Thema Inkontinenz zu stellen. Zusammengefasst sind die Textbeiträge und Statements auch diesmal – wie in der Prostatakrebs-Broschüre - in einem handlichen Heft im bewährten DIN-A6 Format. Die grafische Gestaltung dieses zweiten Gemeinschaftsprojektes der Kommission Öffentlichkeitsarbeit von DGU und Berufsverband und der Pressestelle hat wieder die Hamburger Grafikerin Barbara Saniter übernommen. Die ehemalige Springer-Cheflayouterin arbeitet seit Jahren mit der Pressestelle zusammen: Sie zeichnet bereits verantwortlich für die erste Patienten-Broschüre der Urologen und sorgt zu jedem DGU-Kongress für den professionellen Satz des Inhalts der Kongresspressemappe.

Die komplette Umsetzung dieses Aufklärungs-Projektes bis zum ersten Druck und der Präsentation auf einer Pressekonferenz mit prominenter Unterstützung wird 2008 eine der Hauptaufgaben der Pressestelle sein. Unser Ziel: Druckfreigabe noch im zweiten Quartal des Neuen Jahres. Wir arbeiten mit Hochdruck daran und halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden!

Zweites Großprojekt der Pressestelle ist, wie in jedem Jahr, der kommende DGU-Kongress: Bereits im Januar starten wir mit der Presse-und Öffentlichkeitsarbeit für die 60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie vom 24. bis 27. September 2008 in Stuttgart. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Professor Reinhold Horsch und seinem Offenburger Team – freuen Sie sich, auf das obligate Präsidenten-Interview, das Sie in Kürze im Urologenportal lesen können.

Apropos Urologenportal

Der Blick auf die Homepage der Urologen, die genau vor einem Jahr relauncht wurde, lohnt sich immer: Unter anderem finden Sie dort die zweite große Kongress-Umfrage und eine Tagungs-Nachlese der Pressestelle, die wieder auf großes Interesse stießen. Bis zum heutigen Tage werden die „Stimmungsbilder“ der Berliner DGU-Tagung abgerufen, wie uns die Statistik der Internetseite zeigt. Aktuell werden Sie dort auch den informativen Vortrag über die Öffentlichkeitsarbeit der Urologen finden, der von BDU-Präsident Dr. Martin Bloch beim Hamburger Kommunikationskongress gehalten wurde und der in Zusammenarbeit mit der Pressestelle entstand. Wir berichteten.

Aus den Redaktionen

Die European Association of Urology (EAU) in Arnheim hat zu Jahresbeginn einen neuen "Head of Comunication" bekommen. Franz-Günter Runkel, der vielen Urologen als Redaktionsleiter der „Urologischen Nachrichten“ bekannt ist, hat nach zehn Jahren den Biermann Verlag verlassen, um diese Aufgabe zu übernehmen. Wir hoffen auf gute Zusammenarbeit mit seinem Nachfolger.

Kontakt

DGU-Pressestelle
Bettina-Cathrin Wahlers &
Sabine M. Glimm
Grandkuhlenweg 5-7
22549 Hamburg
Tel.: 040 - 79 14 05 60
Mobil: 0170 - 4 82 72 87
Fax: 040 - 79 14 00 27
info(at)wahlers-pr.de