Autor: Redaktion|Veröffentlicht am 19. Dezember 2006|Aktualisiert am 26. Mai 2017

Pille gegen vorzeitigen Samenerguss

09.07.2009 - Etwa jeder vierte Mann leidet unter vorzeitigem Samenerguss, medizinisch Ejaculatio praecox. Nun gibt es erstmals ein Medikament gegen die sexuelle Fehlfunktion.

Wenn es noch vor oder während der ersten zwei Minuten des Geschlechtsverkehrs zum Samenerguss kommt und daraus ein Leidensdruck für den Mann oder seine Partnerin entstehen, sprechen Mediziner von einer behandlungsbedürftigen Ejaculatio praecox. Ein neues rezeptpflichtiges Medikament kann betroffenen Männern jetzt helfen. Dapoxetin (Priligy®) verlängert die Zeit bis zum Samenerguss um das Drei- bis Vierfache. Es ist für Männer zwischen 18 und 64 Jahren zugelassen, wirkt schnell und kurzzeitig und ist damit für die Einnahme im Bedarfsfall vorgesehen, das heißt ein bis drei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr. Ihr Urologe vor Ort berät Sie umfassend.
(sg)

 

 


Pressestelle

Informationen zu den Meldungen:

Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Tel: 040 - 79 14 05 60
Fax: 040 - 79 14 00 27
Mobil: 0170 - 48 27 28 7
E-Mail: redaktion@bettina-wahlers.de
redaktion@bettina-wahlers.de
mehr dazu