Autor: Pressestelle DGU/BDU|Veröffentlicht am 19. Dezember 2006|Aktualisiert am 26. Mai 2017

Harninkontinenz: Auch Männer profitieren von Beckenbodentraining

20.06.2016. Gezieltes Beckenbodentraining unter Anleitung spezialisierter Physiotherapeuten ist ein wesentlicher Teil der konservativen Behandlung der Blasenschwäche. Anders als vielfach angenommen, richtet sich die Behandlungsmethode jedoch nicht ausschließlich an Frauen: Auch Männer mit Inkontinenzbeschwerden können von den speziellen Übungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur profitieren.

Laut Privatdozentin Dr. Ricarda Bauer aus dem Arbeitskreis Urologische Funktionsdiagnostik und Urologie der Frau der Akademie der Deutschen Urologen werden jedes Jahr rund 5000 Männer infolge von Operationen inkontinent. Dazu zählt zum Beispiel auch die Prostataentfernung bei Prostatakrebs. Während Frauen, die unter einer sogenannten Belastungsinkontinenz leiden, häufig beim Niesen oder Husten Urin verlieren, nässen betroffene Männer meist während längerer körperlicher Anstrengung ein, zum Beispiel beim Wandern oder bei der Gartenarbeit. Professionell angeleitetes Training kann Frauen wie Männern helfen. Entscheidend ist es allerdings, die Anweisungen und den vorgegebenen Trainingsumfang einzuhalten. Vor allem Männer sollten ihren Ehrgeiz bremsen, um den Behandlungserfolg nicht zu gefährden und weitere Schäden zu vermeiden. Sie neigen, getrieben vom Wunsch, wieder kontinent zu sein, nach PD Dr. Bauer dazu, sich zu übernehmen und zu viel auf einmal zu wollen. Neben der konservativen Behandlung mit Beckenbodentraining gibt es heute eine Vielzahl weiterer individueller Therapiemöglichkeiten für Patienten mit Blasenschwäche. Kompetenten Rat finden Betroffene bei einem Urologen/einer Urologin. Weitere Informationen sowie eine Liste mit zertifizierten Kontinenz- und Beckenboden-Zentren bietet die Homepage der Deutschen Kontinenz Gesellschaft e.V. unter www.kontinenz-gesellschaft.de


Pressestelle

Informationen zu den Meldungen:

Pressestelle
Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Tel: 040 - 79 14 05 60
Fax: 040 - 79 14 00 27
Mobil: 0170 - 48 27 28 7
E-Mail: redaktion@bettina-wahlers.de