Autor: Pressestelle DGU/BDU|Veröffentlicht am 19. Dezember 2006|Aktualisiert am 26. Mai 2017

„PRO-NEST“: EU-Förderung für Prostataforschung am Universitätsklinikum Münster

12.05.2010 – Die Europäische Union fördert in besonderem Maße die Vernetzung und die Stärkung der Prostatakarzinomforschung und ganz aktuell den Standort am Prostatazentrum am Universitätsklinikum Münster.

In dem neu angelaufenen Projekt „PRO-NEST“ (Prostate Research Organizations-Network of Early Stage Training) geht es neben der Spitzenforschung besonders um die optimale Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. In Rotterdam erhielten 20 junge Forscherinnen und Forscher am 10. März 2010 einen ersten Eindruck von ihrem umfassenden Trainingsprogramm im Rahmen dieses Projektes.

Prof. Dr. Axel Semjonow, Ärztlicher Leiter des Prostatazentrums und auch Leiter eines der Projektteams im Trainingsprogramm: „Für die interdisziplinäre Prostataforschung am Universitätsklinikum Münster ist die Förderung durch die EU von großer Bedeutung. Es unterstreicht die Anerkennung der bisher geleisteten Arbeit und bietet die Möglichkeit, Nachwuchswissenschaftler in internationale Projekte einzubeziehen und untereinander zu vernetzen.“ Die Finanzierung des Projektes ist für insgesamt vier Jahre vorgesehen.

Zum „PRO-NEST“- Konsortium gehören 17 europäische Forschungseinrichtungen sowie industrielle Partner in den Niederlanden, Finnland, Frankreich, Deutschland, Schweden, der Schweiz, Großbritannien und Österreich. Koordiniert wird das Konsortium über das Erasmus Medical Center Rotterdam.
In Münster wird zurzeit besonders nach molekularen Ansatzpunkten für die Aggressivitätsabschätzung von Prostatakarzinomen geforscht, auf deren Basis neue Biomarker für die Früherkennung und neue Therapieansätze entwickelt werden können. Die Forschungsstelle am Universitätsklinikum Münster wird von Chinyere Ibeawuchi, besetzt. In Münster ist zudem eine der größten Prostata-Biobanken Europas angesiedelt. (ing)


Pressestelle

Informationen zu den Meldungen:

Pressestelle
Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Tel: 040 - 79 14 05 60
Fax: 040 - 79 14 00 27
Mobil: 0170 - 48 27 28 7
E-Mail: redaktion@bettina-wahlers.de