SpiFa baut Kompetenzteam aus - Dr. Andreas Köhler – SpiFa-Ehrenpräsident

Autor: Redaktion|Veröffentlicht am 04. Dezember 2014|Aktualisiert am 06. April 2017

SpiFa baut Kompetenzteam aus: Dr. Andreas Köhler – SpiFa-Ehrenpräsident

Düsseldorf, 25.05.2014 – Dr. Andreas Köhler ist zum Ehrenpräsidenten des Spitzenverbandes Fachärzte Deutschlands (SpiFa) ernannt worden. Die Kompetenz und das Standing als ehemaliger fachärztlicher Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, deren Vorstandsvorsitzender er auch war, werden damit für die Fachärzte an herausragender Stelle erhalten.

„Der SpiFa freut sich auf die gemeinsame Arbeit“, erklärt Dr. Andreas Gassen, SpiFa Vorsitzender. „Wir begrüßen außerordentlich, dass sich Andreas Köhler bereit erklärt hat, sich weiter für ärztliche Belange zu engagieren. Dies beweist einmal mehr, dass Andreas Köhler leidenschaftlich bei der ärztlichen Sache war und ist.“, erklärt Dr. Dirk Heinrich, stellvertretender Vorsitzender des SpiFa, zu diesem Anlass.

Mit Andreas Köhler als Ehrenpräsident werden die Schlagkraft und die Wahrnehmung des SpiFa und seiner Mitgliedsverbände weiter erhöht. „Wir als SpiFa wollen künftig deutlicher nicht nur Stimme der Fachärzte sein, sondern Stimmungen im Sinne der Fachärzte erzeugen und tragen. Wir müssen dazu die fachübergreifenden Interessen in eine tragfähige Struktur gießen“, erklärt SpiFa-Hauptgeschäftsführer Lars F. Lindemann. Dr. Andreas Köhler wird dem SpiFa beratend zur Seite stehen und als Repräsentant in die Ärzteschaft hineinwirken.

Quelle: www.spifa.de

Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e. V. (SpiFa) ist als Facharztverband ein Dachverband von aktuell 18 fachärztlichen Berufsverbänden. Das Ziel des SpiFa als Facharztverband ist die Darstellung der übergeordneten Interessen der Fachärzte sowie deren politische Durchsetzung auf Bundes- und auch auf Landesebene. Der repräsentiert der SpiFa damit fachübergreifend weit über 70.000 Fachärzte. Die niedergelassenen Fachärzte stellen zusammen mit ihren rund 210.000 Arzthelferinnen die fachärztliche Grund- und Spezialversorgung sicher (Wirtschafts- und Arbeitsplatzfaktor). Auf 1.000 Einwohner kommen in Deutschland 0,9 Fachärzte an Kliniken und 0,7 in der Facharztpraxis. Mit 1,6 Fachärzten auf 1.000 Einwohner liegt Deutschland sogar nur im unteren europäischen Mittelfeld. Von einer doppelten Versorgung kann keine Rede sein. 

Herausgeber (V.i.S.d.P.): Dr. med. Andreas Gassen, Dr. med. Dirk Heinrich, Dr. med. Axel Schroeder

SpiFa-Hauptgeschäftsführer: Lars F. Lindemann – Straße des 17. Juni 106-108 – 10623 Berlin

SpiFa-Pressekontakt: Joachim Stier – SpiFa Pressesprecher – E-Mail: presse@spifa.de – M: 0170/2900 88 3