Wir über uns

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns, Ihnen das Programm der JuniorAkademie der Deutschen Urologen und der GeSRU vorstellen zu dürfen.

Die JuniorAkademie ist ein modulares, die Facharztweiterbildung begleitendes Kurssystem über fünf Jahre. Sie versteht sich nicht als Ersatz einer strukturierten Weiterbildung in der Heimatklinik, sondern als Zusatzoption.

Durch ihren Mix aus Themen urologischer Randbereiche sowie Vertiefung von Kerngebieten soll sie als „Mark of Excellence“ die Facharztweiterbildung abrunden. Teilnehmen kann, wer Juniormitglied in der DGU und Mitglied der GeSRU ist. Dies geht ganz einfach vor Ort bei den öffentlichen Veranstaltungen der JuniorAkademie, auf dem DGU-Kongress, der Akademietagung UroAktuell. Am Ende bekommen alle, die das Programm erfolgreich durchlaufen, ein Zertifikat.

Mitmachen lohnt sich, denn ein Angebot wie dieses gibt es zurzeit in der deutschen Weiterbildungslandschaft kein zweites Mal.

Es geht bei der JuniorAkademie nämlich nicht nur darum, fundiertes Wissen zu vermitteln. Im Fokus steht auch, sich persönlich weiterzuentwickeln (z.B. durch das optionale Mentoringprogramm der GeSRU) und sich mit anderen zu vernetzen.

Die Planung der eigenen Karriere ist ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt. Beim beruflichen Fortkommen soll das Abschlußzertifikat helfen, das als Qualitätssiegel einen hohen fachlichen Standard bescheinigt.

Die JuniorAkademie ist auch aus Arbeitgebersicht interessant. Motivierte, zufriedene MitarbeiterInnen sind gut für die Patientenversorgung. Darüber hinaus vermitteln die Kurse der JuniorAkademie die Inhalte der OP-Aufklärung für Routineeingriffe nach Facharztstandard und gemäß Patientenrechtegesetz.

Wir freuen uns, Sie bald als neue Mitglieder der JuniorAkademie begrüßen zu dürfen!

Ihre Vorsitzenden der JuniorAkademie
Prof. Dr. med. Herbert Leyh, Prof. Dr. med. Joachim A. Steffens, Dr. med. Johannes Salem

weitere Mitglieder Leitungsgruppe JuniorAkademie
Dr. med. Ulrike Necknig, Prof. Dr. med. Hans-Ulrich Schmelz, Dr. med. Hannah Arnold